Straffrei durch Selbstanzeige

Ihr Leitfaden für eine erfolgreiche strafbefreiende Selbstanzeige beim Finanzamt

Ab wann hat ein Steuerpflichtiger Kenntnis von der Einleitung eines Steuerstrafverfahrens

Die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Steuerhinterziehung wird dem Steuerpflichtigen beziehungsweise seinem Vertreter in der Regel schriftlich bekannt gegeben.

Häufig sind auch Konstellationen, in denen der Steuerpflichtige erst durch eine Unternehmens- beziehungsweise Hausdurchsuchung von der Einleitung des Steuerstrafverfahrens erfährt. Nicht ausreichend sind in diesem Kontext übrigens allgemeine Presseberichte oder Mitteilungen in den Medien. So ist es beispielsweise nicht ausreichend, wenn die Presse darüber berichtet, dass gegen die Kunden der XY-Bank ermittelt wird. Hier besteht also immer noch bei schnellem Handeln die Möglichkeit, eine Selbstanzeige mit strafbefreiender Wirkung bei den zuständigen Behörden einzureichen.