Straffrei durch Selbstanzeige

Ihr Leitfaden für eine erfolgreiche strafbefreiende Selbstanzeige beim Finanzamt

Wenn die Selbstanzeige keine strafbefreiende Wirkung hat

Ist eine Selbstanzeige unwirksam oder eine wirksame Selbstanzeige aber nicht mehr strafbefreiend, dann kann sie dennoch positive Berücksichtigung im Rahmen des Steuerstrafverfahrens entfalten.

Die Selbstanzeige ist kein Geständnis im strafrechtlichen Sinne, aber sie kann so ähnlich wirken und deshalb als Strafmilderungsgrund berücksichtigt werden. Strafmildernde Auswirkungen hat die Selbstanzeige beispielsweise auch im Falle der Steuerhehlerei oder des Bannbruchs. Hier tritt von vornherein keine Straffreiheit durch eine Selbstanzeige gemäß § 371 Abgabenordnung ein. Dennoch kann die Selbstanzeige auch in solchen Fällen dazu führen, dass die Steuerstraftat als minder schwerer Fall bewertet und dann die Freiheitsstrafe im Vergleich zum normal schweren Fall verkürzt  wird.

THOWA-Tipp: Denkbar ist in solchen Fällen sogar der Eintritt von Straffreiheit, allerdings auf einem anderen Weg. Hierzu muss ein äußerst versierter Berater mandatiert werden.